DONNERSTAG, 23. MAI 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank?
Seite drucken 
  Wo ist das Gold der Deutschen Bundesbank?, 21.05.14

21.05.14: Der deutsche Goldschatz hat derzeit einen Wert von 114 Milliarden Euro. Doch wo ist er? Die Deutsche Bundesbank schweigt sich aus. Ist Schweigen Gold? --> WELT

28.01.14: Die Deutsche Bundesbank erhielt 2013 nur 5 Tonnen Gold aus New York. Widersprüchliche Aussagen und Intransparenz der Bundesbank lassen neue Zweifel am deutschen Goldschatz aufkommen. --> DWN

15.01.14: "Letztes Jahr sind laut Bundesbank 37 Tonnen Gold nach Deutschland gebracht worden. Das Lagerstellenkonzept vom Januar 2013 sieht vor, bis Ende 2020 rund 674 Tonnen zu repatriieren. Das entspräche etwa durchschnittlich 84 Tonnen Gold im Jahr. Es gibt keine Erklärung, warum und wieso es 2013 zu einer Abweichung kommt." --> Erwin Grandinger, Finanz- und Politikanalyst in der --> WELT

Echtes Gold ist gefragt wie lange nicht mehr. Die Prägeanstalten leisten weltweit Überstunden. Sie prägen die Münzen im Akkord. Anleger betrachten den Preisrutsch des vergangenen Jahres als Gelegenheit, weiter zuzukaufen. --> Handelsblatt

02.01.2014: Die kalte Enteignung der Sparer geht weiter

Sparer und Steuerzahler werden wie üblich die stetig weiter wachsenden Staatshaushalte mit zunehmender Überschuldung finanzieren. Die anhaltenden Niedrigzinsen sorgen zwar bis auf weiteres für stabilisierte Währungen. Doch mit dem ständigen Frischgeld-Überfluten der Finanzmärkte ist der Weg zu einer weltumfassenden Währungsreform vorgezeichnet. Währungsreformen finden statistisch alle 20 Jahre statt, mit legalisierter Enteignung. Siehe auch --> DWN

18.12.13: Bankguthaben unter 100.000 Euro sind nicht gesetzlich geschützt

Auch wenn Sparer etwas anderes glauben, es bleibt dabei: Es gibt keinen gesetzlichen Anspruch auf Auszahlung des bei der Bank angelegten Geldes. Das gilt auch für Guthaben unter 100.000 Euro. Daran ändert die Einigung auf EU-Ebene über die Sicherheit von Spareinlagen und anderen Guthaben nichts. Dazu der EU-Parlamentarier Sven Giegold: "Deswegen war es ja so wichtig, dass Merkel und Steinbrück seinerzeit vor die Öffentlichkeit getreten sind und die Einlagen garantiert haben." --> DWN

zurück zu Infos & News

   

 
 
Europa braucht den Euro nicht Europa braucht den Euro nicht
Thilo Sarrazin plädiert in seinem Buch für eigenverantwortliche Euro-Staaten, die sich zukünftig streng an die Regeln des Maastricht-Vertrages halten müssen. Wer das nicht kann oder will, sollte aus dem Euro aussteigen und seine Hausaufgaben erledigen, statt einfach die Nachbarstaaten um Hilfe zu bitten: "Dies ist die einzige langfristige Chance für Europa: ein Kontinent der Nationalstaaten, der seine Kräfte dort bündelt, wo es zweckmäßig ist, und dort individuelle Flexibilität lässt, wo das einzelne Land dies wünscht."


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?