DONNERSTAG, 28. MAI 2020
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Schuldenkrise brodelt weiter - Verfassungsrechtliche Untiefen
Seite drucken 
  Schuldenkrise brodelt weiter - Verfassungsrechtliche Untiefen, 16.05.11

Dunkle Wolken16.05.11: Die Bundesregierung gerät womöglich in verfassungsrechtliche Untiefen: Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages weist in einem vertraulichen Papier auf die erheblichen Risiken des Euro-Rettungsschirms und auf die parlamentarischen Rechte hin, die es der Regierung nur dann erlauben, finanzielle Verpflichtungen im Rahmen des Europäischen Stabilitäts-Mechanismus (ESM) einzugehen, wenn sie vom Bundestag abgesegnet und limitiert sind. --> WELT --> Handelsblatt

07.05.11: Die Geheimtreffen zur Griechenland-Krise bleiben nicht verborgen: Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker dementiert viel und sagt: "Wir wollen nicht, dass der Euro-Raum ohne Grund explodiert." Doch die Gründe liegen auf der Hand. Und es ist nur noch offen, an welchem Wochenende in der Finanzwelt neu gewürfelt wird. Siehe auch --> FTD

04.05.11: Portugal erhält nach Griechenland und Irland milliardenschwere Finanzhilfen. Der geschäftsführende Regierungschef José Sócrates teilte in Lissabon mit, man habe die Verhandlungen mit den Vertretern der EU und des Internationalen Währungsfonds (IWF) erfolgreich abgeschlossen. Das Hilfspaket soll 78 Mrd. € groß sein. --> FTD

27.04.11: Das Debakel einiger europäischer Schuldenstaaten gerät möglicherweise außer Kontrolle. Die Gerüchte über einen griechischen Zahlungsausfall verselbständigen sich: Die Anleiherendite steigt auf mehr als 25 %. Die Furcht wächst, dass auch Spanien unter den "Rettungsschirm" flüchten könnte. --> FTD
Beratungen über internationale Währungsreform --> BMF

zurück zu Infos & News

   

 
 
Macht hoch die Tür - Das System Merkel Macht hoch die Tür - Das System Merkel
Markus Vahlefeld analysiert mit verstörender Klarheit den Irrsinn, in den die deutsche Politik ihre Bürger treibt. Im Mittelpunkt der Betrachtung: Eine Kanzlerin zwischen Beliebigkeit und Machtbesessenheit. Deutschland agiert mit einer Mischung aus Verblendung und Überheblichkeit. „Wenn moralischer Größenwahn auf politische Unfähigkeit trifft, kommt dabei deutsche Außenpolitik seit dem Jahr 2015 heraus.“ Vahlefeld urteilt scharf über Angela Merkels Wirken...:


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?