DIENSTAG, 15. OKTOBER 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Die Griechen können weitermachen: 45 Milliarden frische Euro
Seite drucken 
  Die Griechen können weitermachen: 45 Milliarden frische Euro, 12.04.10
Dunkle WolkenDas Rettungspaket ist geschnürt: Die Euro-Länder greifen dem überschuldeten Griechenland mit bis zu 30 Milliarden Euro unter die Arme. Daneben sind Finanzspritzen des Internationalen Währungsfonds (IWF) mit bis zu 15 Milliarden Euro vorgesehen. Alle Euro-Länder werden sich an den Nothilfen beteiligen. Nach dem Anteil der Länder am Kapital der Europäischen Zentralbank (EZB) wird Deutschland mit knapp 19 % die höchste Summe beisteuern. --> NZZ
IWF-Chef Strauss-Kahn sieht Deflation als einzigen Ausweg: "Griechenland muss genau den Weg zurückgehen, den es in den vergangenen Jahren eingeschlagen hat."  --> Reuters
zurück zu Infos & News

   

 
 
Macht hoch die Tür - Das System Merkel Macht hoch die Tür - Das System Merkel
Markus Vahlefeld analysiert mit verstörender Klarheit den Irrsinn, in den die deutsche Politik ihre Bürger treibt. Im Mittelpunkt der Betrachtung: Eine Kanzlerin zwischen Beliebigkeit und Machtbesessenheit. Deutschland agiert mit einer Mischung aus Verblendung und Überheblichkeit. „Wenn moralischer Größenwahn auf politische Unfähigkeit trifft, kommt dabei deutsche Außenpolitik seit dem Jahr 2015 heraus.“ Vahlefeld urteilt scharf über Angela Merkels Wirken...:


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?