DONNERSTAG, 23. MAI 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Müssen Pfandbriefinhaber um ihr Geld bangen?
Seite drucken 
  Müssen Pfandbriefinhaber um ihr Geld bangen?, 13.03.09
In den USA gibt es laut Handelsblatt Bestrebungen von Politikern, Anleihebesitzer an Verlusten der Banken zu beteiligen. Die Analysten der US-Bank JP Morgan raten Investoren, Bankenanleihen zu meiden. Im Insolvenzfall könnten nicht nur Aktionäre ihr Geld verlieren, sondern auch Bondbesitzer in die Pflicht genommen werden. In Deutschland müsste dafür etwa das Pfandbriefgesetz geändert werden. Danach haben Pfandbriefinhaber vorrangig Anspruch auf Zinsen und Rückzahlung. "Dies würde grundlegende Spielregeln der Marktwirtschaft aushebeln", warnt Professor Andreas Hackethal von der Goethe Business School. Mehr dazu im --> Handelsblatt.
zurück zu Infos & News

   

 
 
Bundessteuergesetzbuch
Paul Kirchhof, Verfassungs- und Steuerexperte ("Der Professor aus Heidelberg"), hat ein einfaches, gerechtes und komplettes Steuer-Reformwerk vorgelegt. Mit einem Expertenteam enststand in jahrelanger und mühevoller Kleinarbeit und mit realen Stresstests ein Reformvorschlag, der diesen Namen redlich verdient: Nur noch vier Steuerarten statt 30; einheitliche Steuersätze mit passenden Freibeträgen für geringe Einkommen, Wegfall von 534 Steuerprivilegien. Gewinner: Die vielen anständigen Steuerbürger. Verlierer: Die Steuertüftler und deren Helfer. Das Bundessteuer-Gesetzbuch ist im Verlag C.F. Müller erschienen, 1306 Seiten, 139,95 €.


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?