DIENSTAG, 15. OKTOBER 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Staats-gepamperte Banken wollen neue Anleihen ausgeben
Seite drucken 
  Staats-gepamperte Banken wollen neue Anleihen ausgeben, 08.01.09
Drei Banken, die nur mit Staatshilfe über die Runden kommen - die HSH Nordbank, die Bayern LB und die Commerzbank - planen neue Anleihen mit staatlicher Garantie. Noch ist offen, welche Verzinsung die Anleger am Kapitalmarkt dafür verlangen werden. Fest steht aber schon jetzt: All die Banken, die vor und in der Finanzkrise besser agiert haben und keine staatlichen Hilfen in Anspruch nehmen mussten, werden jetzt für ihre neuen Anleihen (ohne Staatsgarantie) höhere Zinsen zahlen müssen. Und das, obwohl die Bundeskanzlerin versprochen hat, dass kein Sparer um seine Einlagen fürchten muss. Der Kapitalmarkt spaltet sich also weiter auf. Und Anleger haben die Wahl: Anleihen mit direkter Staatsgarantie oder Anleihen mit indirekter Merkel-Garantie. Entscheiden Sie!
zurück zu Infos & News

   

 
 
Wir bezahlen mit der Freiheit
In unserer Bezahlwelt tobt ein Krieg gegen das Bargeld. Der Wirtschaftsexperte Norbert Häring beschreibt in seinem Buch "Schönes Neues Geld", wie eine Allianz aus großen Technologie- und Finanzkonzernen, reichen Stiftungen, Regierungen und Organisationen an einem umfassenden System der digitalen finanziellen Überwachung und Kontrolle baut. Dies geschieht weitgehend unter Umgehung demokratischer Mechanismen. Mit der Abschaffung des Bargelds und der vollständigen binären Identifizierung der Menschen in aller Welt geht deren natürliches, unabdingbares Recht auf personale Freiheit und auf Privatsphäre faktisch verloren...


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?