DIENSTAG, 16. JULI 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Gestresste Finanzhäuser
Seite drucken 
  Gestresste Finanzhäuser, 07.10.09
Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften hadern mit der Bewertung ihrer Kredit- und Wertpapierrisiken. Angesichts der gekippten Finanzmärkte haben sie keine Wahl. Alle Risiken müssen den gestrengen Wirtschaftsprüfern aufgedeckt werden. Und das fällt nicht leicht, weil die zum Teil ausgelagerten Investmentgesellschaften komplizierte Finanz-Vehikel eingekauft haben, die schwer zu durchschauen sind. Daher haben wir noch nicht alle Risiken an den Märkten gesehen. In diesem Jahr sollten private Anleger besser auf Nummer Sicher gehen und abwarten, bis sich die Finanzmärkte auf fundiertem Niveau wieder gefestigt haben. Dass die Kanzlerin sich öffentlicht äußerst, zeigt, wie brisant die Situation ist.

zurück zu Infos & News

   

 
 
Wir bezahlen mit der Freiheit
In unserer Bezahlwelt tobt ein Krieg gegen das Bargeld. Der Wirtschaftsexperte Norbert Häring beschreibt in seinem Buch "Schönes Neues Geld", wie eine Allianz aus großen Technologie- und Finanzkonzernen, reichen Stiftungen, Regierungen und Organisationen an einem umfassenden System der digitalen finanziellen Überwachung und Kontrolle baut. Dies geschieht weitgehend unter Umgehung demokratischer Mechanismen. Mit der Abschaffung des Bargelds und der vollständigen binären Identifizierung der Menschen in aller Welt geht deren natürliches, unabdingbares Recht auf personale Freiheit und auf Privatsphäre faktisch verloren...


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?