DONNERSTAG, 28. MAI 2020
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Finanzbranche muss Provisionen aufdecken
Seite drucken 
  Finanzbranche muss Provisionen aufdecken, 26.09.08
Banken, Versicherungen, Vermögensverwalter, Finanzvermittler, Kapitalanlage-Gesellschaften, Emittenten: Sie alle müssen künftig die Provionen offen legen, die sie bisher verdeckt als Vermittlunshonorar gezahlt bzw. erhalten haben. Das hat der Bundesgerichtshof am 06.03.2007 entschieden. Bislang war es in der Finanzbranche üblich, Provisionen zur Vertriebssteuerung still und heimlich fließen zu lassen. Die Anleger merkten nichts von Bestandsprovisionen, Managementgebühren und provisionsähnlichen Leistungen, die zu ihren Lasten gezahlt wurden. Das Urteil betrifft nicht nur Wertpapiergeschäfte, sondern sämtliche Kapitalanlagen, also auch Bausparverträge und Lebensversicherungen. Anleger sollten prüfen, ob sie ein Recht auf Schadenersatz haben.
zurück zu Infos & News

   

 
 
Macht hoch die Tür - Das System Merkel Macht hoch die Tür - Das System Merkel
Markus Vahlefeld analysiert mit verstörender Klarheit den Irrsinn, in den die deutsche Politik ihre Bürger treibt. Im Mittelpunkt der Betrachtung: Eine Kanzlerin zwischen Beliebigkeit und Machtbesessenheit. Deutschland agiert mit einer Mischung aus Verblendung und Überheblichkeit. „Wenn moralischer Größenwahn auf politische Unfähigkeit trifft, kommt dabei deutsche Außenpolitik seit dem Jahr 2015 heraus.“ Vahlefeld urteilt scharf über Angela Merkels Wirken...:


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?