DONNERSTAG, 23. MAI 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Geplante Abgeltungssteuer benachteiligt Kleinanleger
Seite drucken 
  Geplante Abgeltungssteuer benachteiligt Kleinanleger, 27.04.08
Bundesfinanzminister Steinbrück plant ab 2008 eine Abgeltungssteuer von 30% auf Zinsen, Dividenden und Kursgewinne. Die Steuer wird direkt von den Banken einbehalten und an die Finanzämter abgeführt. In der privaten Steuererklärung sind für die direkt abgeführten Steuern keine Angaben mehr erforderlich. Was als Vereinfachung daherkommt, wird für Kleinanleger teuer, während Großanleger durchweg begünstigt sind. Anleger mit einem persönlichen Einkommensteuersatz unter 30% werden zukünftig höher belastet. Diejenigen mit einem persönlichen Satz über 30% kommen bei den Kapitaleinkünften in Zukunft günstiger davon. Eine Besonderheit betrifft die Aktien-Dividenden: Bisher musste nur die Hälfte versteuert werden. Warum eigentlich? Zukünftig soll die ganze Dividende mit 30% versteuert werden. Aktionäre werden also auf jeden Fall zu den Verlierern der neuen Abgeltungssteuer gehören. Doch vor allem werden es Kleinanleger sein, die durch die Halbierung der Freibeträge und den neuen Abgeltungssteuersatz von 30% doppelt betroffen sind. Wie soll bei einer derartigen "Steuerreform" und bei knappen Kassen ein privater Vermögensaufbau entstehen?
zurück zu Infos & News

   

 
 
Europa braucht den Euro nicht Europa braucht den Euro nicht
Thilo Sarrazin plädiert in seinem Buch für eigenverantwortliche Euro-Staaten, die sich zukünftig streng an die Regeln des Maastricht-Vertrages halten müssen. Wer das nicht kann oder will, sollte aus dem Euro aussteigen und seine Hausaufgaben erledigen, statt einfach die Nachbarstaaten um Hilfe zu bitten: "Dies ist die einzige langfristige Chance für Europa: ein Kontinent der Nationalstaaten, der seine Kräfte dort bündelt, wo es zweckmäßig ist, und dort individuelle Flexibilität lässt, wo das einzelne Land dies wünscht."


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?