SAMSTAG, 17. AUGUST 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Totalverlust bei Katastrophenbonds
Seite drucken 
  Totalverlust bei Katastrophenbonds, 27.04.08
Bei Spezialanleihen zeichnet sich für zinshungrige Anleger laut Financial Times Deutschland ein neuer Totalschaden ab. Die Pleite dreht sich um neuartige Hurrikan-Anleihen. Erst Anfang 2005 hatte die Versicherungsgruppe Zurich Financial Services (ZFS) hochverzinsliche Katastrophenanleihen (Cat-Bonds) in Höhe von 190 Millionen US-Dollar aufgelegt. Dies geschah indirekt über die Emissionsgesellschaft Kamp Re auf den Cayman Islands. Vereinbart war, dass das Geld der Anleger verloren ist, wenn ZFS für einen Sturm- oder Erdbebenschaden mehr als 1 Milliarde Dollar zahlen muss. Mit dem Hurrikan Katrina dürfte dieser Fall nun eingetreten sein. Die Investoren bezahlen den Schaden, und die Schweizer sind mal wieder aus dem Schneider. Wer hat es erfunden?
zurück zu Infos & News

   

 
 
Wir bezahlen mit der Freiheit
In unserer Bezahlwelt tobt ein Krieg gegen das Bargeld. Der Wirtschaftsexperte Norbert Häring beschreibt in seinem Buch "Schönes Neues Geld", wie eine Allianz aus großen Technologie- und Finanzkonzernen, reichen Stiftungen, Regierungen und Organisationen an einem umfassenden System der digitalen finanziellen Überwachung und Kontrolle baut. Dies geschieht weitgehend unter Umgehung demokratischer Mechanismen. Mit der Abschaffung des Bargelds und der vollständigen binären Identifizierung der Menschen in aller Welt geht deren natürliches, unabdingbares Recht auf personale Freiheit und auf Privatsphäre faktisch verloren...


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?