DONNERSTAG, 28. MAI 2020
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Deutsche sparen wie noch nie
Seite drucken 
  Deutsche sparen wie noch nie, 28.04.08
Die Deutsche Bundesbank schreibt in ihrem Monatsbericht, dass das Geldvermögen der Deutschen 2004 auf 4.067 Milliarden Euro angewachsen ist. Außerdem wurden erstmals nach dem Krieg mehr Kredite zurückgezahlt als neu aufgenommen. Die Notenbank erklärt dies mit Konsumverzicht der privaten Haushalte. Private, die nur über ein unterdurchschnittliches Einkommen verfügen, sind nicht in der Lage, mehr als bisher zu konsumieren. Andere sparen aus Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes bzw. tun mehr als bisher für die Altersvorsorge. Doch auch die Unternehmen halten sich in Erwartung weiter stagnierender Nachfrage mit den Ausgaben zurück. Erstmals nach der Wiedervereinigung wurden nicht einmal mehr die erwirtschafteten Gewinne neu investiert. Nur der Staat gab 2004 mehr aus als er einnahm. Wir müssen unbedingt die Kurve kriegen für zukünftiges Wirtschaftswachstum.
zurück zu Infos & News

   

 
 
Macht hoch die Tür - Das System Merkel Macht hoch die Tür - Das System Merkel
Markus Vahlefeld analysiert mit verstörender Klarheit den Irrsinn, in den die deutsche Politik ihre Bürger treibt. Im Mittelpunkt der Betrachtung: Eine Kanzlerin zwischen Beliebigkeit und Machtbesessenheit. Deutschland agiert mit einer Mischung aus Verblendung und Überheblichkeit. „Wenn moralischer Größenwahn auf politische Unfähigkeit trifft, kommt dabei deutsche Außenpolitik seit dem Jahr 2015 heraus.“ Vahlefeld urteilt scharf über Angela Merkels Wirken...:


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?