DIENSTAG, 15. OKTOBER 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Gesundheitssystem belastet die junge Generation
Seite drucken 
  Gesundheitssystem belastet die junge Generation, 07.07.03

Der Freiburger Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen hat mit seinem Forscherteam berechnet, dass das heutige Umlagesystem der gesetzlichen Krankenkassen den zukünftigen Generationen eine finanzielle Belastung von 4100 Milliarden Euro aufbürdet. Das ist das Doppelte der gesamten Wirtschaftsleistung Deutschlands in einem Jahr. Bei dem gegenwärtigen Umlageverfahren finanzieren nämlich immer weniger junge Leute immer mehr ältere Menschen bei ständig steigenden Kosten. So hält Raffelhüschen in einem Gespräch mit der WELT die GKV für einen "Selbstbedienungs-Laden zu Lasten künftiger Generationen". Er fordert, das Sytem drastisch zu verändern, jährliche Selbstbehalte und Leistungs-Einschränkungen einzuführen. Ferner befürwortet er  den freien Wettbewerb unter den Krankenkassen und Krankenhäusern. Den entgegengesetzen Weg der jetzigen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt hält er für absurd. Dem können wir uns nur anschließen. Bereits in den GELD-REPORTS 09-2002 und 10-2002 haben wir uns mit dem Thema ausführlich beschäftigt.

zurück zu Infos & News

   

 
 
Europa braucht den Euro nicht Europa braucht den Euro nicht
Thilo Sarrazin plädiert in seinem Buch für eigenverantwortliche Euro-Staaten, die sich zukünftig streng an die Regeln des Maastricht-Vertrages halten müssen. Wer das nicht kann oder will, sollte aus dem Euro aussteigen und seine Hausaufgaben erledigen, statt einfach die Nachbarstaaten um Hilfe zu bitten: "Dies ist die einzige langfristige Chance für Europa: ein Kontinent der Nationalstaaten, der seine Kräfte dort bündelt, wo es zweckmäßig ist, und dort individuelle Flexibilität lässt, wo das einzelne Land dies wünscht."


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?