MITTWOCH, 3. JUNI 2020
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Scheubli denkt laut: Bockiges Griechenland
Seite drucken 
  Scheubli denkt laut: Bockiges Griechenland , 18.06.15

Von:
Lupo Scheubli

Kommentar: Also liebe Leute: Die Kanzlerin hat mir ja in der Griechen-Tragödie einen Maulkorb verpasst. Nur, was kümmert mich das. Sie müssen jetzt wissen: Wir haben im Sinne eines vereinigten Europas und im Willen der USA - zugegeben, nicht im Interesse der deutschen Steuerzahler - den Griechen seit Jahren Hunderte an Milliarden Euro hingeschoben, mit Auflagen, von denen wir alle wussten, dass sie nie eingehalten werden können. Und jetzt ist die Tsipras-Regierung derart bockig, dass wir uns alle nicht nur zum Affen gemacht haben, Juncker und Schulz voran, sondern dass wir nun endgültig in der Sackgasse gelandet sind. Im Klartext: Griechenland scheidet offiziell aus der Eurozone aus. Aber keine Sorge, der Euro bleibt dort und überall trotzdem praktisches Zahlungsmittel. Und wir werden die Übergangs-Rumpelei an den Finanzmärkten mit Einsatz der EZB schon meistern. Für die Angela ist das alles zwar nicht so schön, aber das gönne ich ihr.

zurück zu den Kommentaren

   

 
 
Widerworte - Gedanken über Deutschland Widerworte - Gedanken über Deutschland
Alice Weidel gehört zu den inzwischen selten gewordenen Politikern, die den Mut haben, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen; die offen und engagiert dafür kämpfen, dass eine freie, demokratische, sichere und geordnete Bundesrepublik in einer stark reformierten EU wiederhergestellt werden kann. In ihrem höchst lesenswerten Buch „Widerworte – Gedanken über Deutschland“ lehnt sie sich gegen die gesellschaftlichen und politischen Fehlentwicklungen auf... --> weiter


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?