MONTAG, 16. DEZEMBER 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Den Griechen wirklich helfen
Seite drucken 
  Den Griechen wirklich helfen, 24.06.11

Von:
Herbert Otten

Kommentar: Man kann ein Land wie Griechenland nicht retten, indem man es mit immer mehr Schulden überfrachtet und mit unrealistischen Sanktionen mutlos macht. Wer den Griechen wirklich helfen will, muss ihnen jetzt einen Großteil ihrer Schulden erlassen, damit sie sich in eigener Verantwortung in solide Verhältnisse zurückkämpfen können. Das geliehene Geld ist ohnehin verloren und von den meisten Banken und Versicherungen entweder abgeschrieben worden, oder die Risiken wurden per Anleihenverkauf an die EZB verlagert. Ein Schuldenerlass sollte mit einem Austrittsgebot aus dem Euro und mit fachmännisch eng begleiteten Wirtschaftsaufbau-Hilfen verbunden werden. Politisch lässt sich ein solches Maßnahmenbündel in Griechenland überzeugend erklären. Und auch die Steuerzahler in Europa werden mit dem Blick nach vorne Verständnis dafür haben, wenn sie nicht alleine haften müssen, sondern die Finanzwelt - auch wenn sie staatliche Züge trägt - den Preis ihres mit den Anleihen eingegangenen Risikos selbst tragen muss. Jeder vernünftig denkende Bürger wird einsichtig sein; hoffen wir bis zuletzt, dass auch die verantwortlichen Politiker klug genug sind, noch auf den einzig gangbaren marktwirtschaftlichen Weg zurückzufinden.

zurück zu den Kommentaren

   

 
 
Der Euro: Eine Geschichte des gebrochenen Wortes



 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?