MITTWOCH, 19. JUNI 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
IKB
Seite drucken 
 

IKB, 03.04.08

Von:
Steuerzahler Nr. 93714

Frage:
Die IKB ist pleite, pleiter gehts nicht mehr. Und trotzdem wird sie mit Hlfe von Steuermilliarden am Leben erhalten. Jeder kleine Handwerker müsste Insolvenz anmelden, wenn er Fehler gemacht hat und überschuldet ist. Warum nicht die IKB? Ich versteh die Welt nicht mehr.

Antwort:

Die IKB gehört über die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW mittelbar dem Staat und wird von der Muttergesellschaft KfW kontrolliert. Aber auch ein Abteilungsleiter aus dem Finanzministerium sitzt im Aufsichtsrat. Im Verwaltungsrat der KfW sitzen 32 Personen, die von dem Bankgeschäft mehr oder weniger verstehen. Dazu gehören Wirtschaftsminister Glos, Finanzminister Steinbrück, Außenminister Steinmeier, aber auch so bankerfahrene Leute wie Lafontaine und Stiegler. Sie alle hätten sich öffentlich eingestehen müssen, dass sie versagt haben. - Damit überhaupt noch wirtschaftlich vernünftige Entscheidungen getroffen werden, sollte man ernsthaft darüber nachdenken, dass Politiker für ihre Taten und Untaten persönlich in die Haftung genommen werden.

zurück zur Fragen & Antworten

   

 
 
Widerworte - Gedanken über Deutschland Widerworte - Gedanken über Deutschland
Alice Weidel gehört zu den inzwischen selten gewordenen Politikern, die den Mut haben, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen; die offen und engagiert dafür kämpfen, dass eine freie, demokratische, sichere und geordnete Bundesrepublik in einer stark reformierten EU wiederhergestellt werden kann. In ihrem höchst lesenswerten Buch „Widerworte – Gedanken über Deutschland“ lehnt sie sich gegen die gesellschaftlichen und politischen Fehlentwicklungen auf... --> weiter


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?