SONNTAG, 15. SEPTEMBER 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Was ist eine Holländische Auktion?
Seite drucken 
 

Was ist eine Holländische Auktion?, 27.04.08

Von:
Aktien-Aspirant

Frage:
Die neuen Google-Aktien wurden angeblich im Wege einer Holländischen Auktion an die Börse gebracht. Wie geht das?

Antwort:

Bei der Holländischen Auktion bieten die Anleger für die Aktie den Preis, den sie bei der Aktienzuteilung zu zahlen bereit sind. Alle eingegangenen Angebote werden nach Preisen sortiert. Dann wird genau der höchstmögliche Preis ermittelt, zu dem sämtliche zum Verkauf vorgesehenen Aktien platziert werden können. Alle Anleger, die zumindest diesen Preis geboten haben, bekommen die gewünschte Anzahl an Aktien zu diesem Einheitspreis. Wer weniger geboten hat, geht leer aus. Das Auktionsverfahren von Google wurde zunächst von den Investmentbanken belächelt. Manche hofften sogar, dass Google damit scheitert, weil die Banken bei der Auktion viel weniger verdienen als beim herkömmlichen Zeichnungsverfahren. Doch nun ist das Auktionsverfahren salonfähig.

zurück zur Fragen & Antworten

   

 
 
Der Euro: Eine Geschichte des gebrochenen Wortes



 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?