MONTAG, 10. DEZEMBER 2018
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Kommentare: Tabulos, satirisch und vom Zeitgeist befreit
Seite drucken 
 

Mit souveräner Kraft und einem kräftigen Schuss Humor
gegen behagliche Trägheit.

Mit Sorgfalt und Diskussionskultur
gegen gleichgeschaltetes und betreutes Denken,
gegen Herdentrieb und gegen Leichtsinn.

.


Die Geschichte der Freiheit ist eine Geschichte des Widerspruchs.
(Woodrow Wilson, 28. Präsident der USA von 1913 - 1921)

.
              Stier Ich möchte einen Kommentar abgeben!

                                  Wenn Sie Ihren Kommentar abgeschickt haben, 
                                  werden wir ihn so schnell wie möglich freischalten.

_______________________________________________________________
StierWer wagt es, dem König die Wahrheit zu sagen?
Der Narr soll es wagen!
Der König lässt jedem den Kopf abschlagen!
Das kann der Narr am besten vertragen! He, hoppla!
(Hans Scheibner: Das Narrenlied)
_______________________________________________________________

Falls es hier jemanden gibt, den ich noch nicht beleidigt habe,
den bitte ich um Entschuldigung.
(Johannes Brahms)
_______________________________________________________________


Ungleiche Euro-Länder, grenzenlose Staatsschulden, rücksichtslose Banken und Fonds, eigenmächtige EZB und ESM, unkontrollierte Troika.
02.03.15 
Von: John Maynard Keynes (1883-1946) Tilton Heaven (East Sussex)
Wir haben uns in einen kolossalen Schlamassel hinein manövriert, weil wir es nicht geschafft haben, eine komplizierte Maschinerie zu beherrschen, deren Mechanismus wir nicht verstehen.

TTIP: Handelsvertrag mit den USA - EU-Kommision lehnt Einsicht in die Dokumente ab
01.03.15 
Von: Adam Smith (1723 -1790), Glasgow Heaven
Jeder Vorschlag für eine Regulierung des Handels sollte immer mit großer Vorsicht angehört und niemals angenommen werden, bevor er lange und sorgfältig untersucht worden ist. Und zwar nicht nur mit größter Genauigkeit, sondern auch mit größtem Misstrauen. Er kommt von einer Gruppe von Menschen, deren Interesse niemals dasselbe ist wie das der Allgemeinheit. Von Menschen, die zumeist ein Interesse daran haben, die Allgemeinheit zu täuschen und sogar zu unterdrücken, und die sie auch schon bei vielen Gelegenheiten getäuscht und unterdrückt haben.

Griechen über Wasser halten - Zeit kaufen: Der Euro-Wahn überfordert die Verantwortlichen
27.02.15 
Von: Argus Auge
Mit dem Euro haben wir uns völlig überfordert. Nur die politisch Verantwortlichen wollen es sich nicht eingestehen. In den Köpfen der Regierenden ist kein Platz für Selbstkritik und Irrtum. Unerträglich aber dieses Schmierentheater, das uns vorgaukeln soll, mit den namentlichen Bundestagsmehrheiten wären Lösungen in Sicht. Zeit ist Geld, Zeit kaufen kostet Geld. Das ständige Verschieben auf die lange Bank mit immer neuen Schulden kann nur in einem Crash enden. Zu schwerwiegend sind die politischen Entscheidungen gegen jeglichen wirtschaftlichen Grundverstand.

Bayerischer Strom mit Russengas oder Windstrom aus dem Norden?
26.02.15 
Von: Argus Auge
Horst Seehofer will keinen grünen Strom aus Norddeutschland, er will bayerischen Strom, weißblau. Die Wertschöpfung dafür muss in Bayern liegen, sagt er. Ilse Aigner pflichtet ihm bei: "Es kann nicht Aufgabe der Bayern sein, die norddeutschen Abtransport-Probleme bei überschüssigem Strom zu lösen." Offenbar hat dieses Traumpaar der bayerischen Landesregierung von Wertschöpfung per Arbeitsteilung noch nie etwas gehört. Ihr Verhalten schadet Deutschland und Bayern (!). Damit den Herrschaften etwas geholfen ist, kaufen wir bayerische Autos und lösen das Abtransport-Problem, indem wir die Frachtkosten übernehmen. Frohlocken? Geschenkt!

Scheubli denkt laut: Was hat Griechenland mit den Russen zu tun?
24.02.15 
Von: Lupo Scheubli
Die Griechen geloben einmal mehr Besserung. Das ist nach den Eskapaden der neuen Regierung sehr nett, aber mehr auch nicht. Dennoch: Wir werden als Bundesregierung laut verkünden, dass die Griechen jetzt verstanden haben und liefern wollen. Wer dann noch Zweifel hat, dem kommen wir mit dem neuen Totschlagsargument, dass die Griechen als NATO-Land im Euro bleiben müssen, um uns an der Südflanke gegen die Russen zu verteidigen. Ich möchte mal sehen, wer dann noch gegen die nächste Griechenland-Hilfe stimmen will. Jetzt ist sogar der Bosbach eingeknickt, mit dem ärmlichsten Argument, das er finden konnte: Er will nicht mehr gegen Merkel stimmen. So viel zu unseren gewissengeplagten Bundestagsabgeordneten.

Weitere Seiten <<  1 | 2 | 3 | 4 |
 5 
| 6 | 7 | 8 | 9 | >>


   

 
 
Macht hoch die Tür - Das System Merkel Macht hoch die Tür - Das System Merkel
Markus Vahlefeld analysiert mit verstörender Klarheit den Irrsinn, in den die deutsche Politik ihre Bürger treibt. Im Mittelpunkt der Betrachtung: Eine Kanzlerin zwischen Beliebigkeit und Machtbesessenheit. Deutschland agiert mit einer Mischung aus Verblendung und Überheblichkeit. „Wenn moralischer Größenwahn auf politische Unfähigkeit trifft, kommt dabei deutsche Außenpolitik seit dem Jahr 2015 heraus.“ Vahlefeld urteilt scharf über Angela Merkels Wirken...:


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?