MITTWOCH, 19. JUNI 2019
Startseite
Info & News
Geld-Report
Report-Artikel
Glashaus
Downloads
Recherche
Beratung
Kontakt
Preisliste
Dukatus
Valida Valora
Kapitalrechner
Fragen & Antworten
Kommentare
Abstimmungen
Fernsehen
Teamwork
Impressum
Nutzungshinweise
PFS24-Banner zum Verlinken

ANZEIGE:
jansass: Design Agentur Hamburg

 
Gesundheit
Seite drucken 
  Stier

Der Gesunde weiß nicht wie reich er ist.
(Deutsches Sprichwort)

Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens.
(Euripides, griechischer Dramatiker)

Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist.
(
Operette 'Die Fledermaus' von Johann Strauß)

Home | Ärztekammer Hamburg

"Viele Medikamente sind völlig wirkungslos," sagt Professor Peter Sawicki, Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in Köln. Jedes Medikament schadet. Die entscheidende Frage ist nur, ob es auch einen Nutzen gibt, der diesen Schaden mehr als aufwiegen kann.  --> WELT

H1N1 - Schweinegrippe: "Impf-Experten wie Staubsaugervertreter"
Der Epidemiologe Tom Jefferson wertet mit einem internationalen Team von Wissenschaftlern für die in Rom ansässige Coch-rane Collaboration sämtliche seit 1948 veröffentlichte Studien zum Thema Grippe aus. Über den Einfluss der Pharmaindustrie und der Medien auf die Politik kann er sich ereifern. --> WELT

_________________________________________________________________

Hamburger Krankenhausspiegel

Guter Rat von netdoktor.de



   

 
 
Macht hoch die Tür - Das System Merkel Macht hoch die Tür - Das System Merkel
Markus Vahlefeld analysiert mit verstörender Klarheit den Irrsinn, in den die deutsche Politik ihre Bürger treibt. Im Mittelpunkt der Betrachtung: Eine Kanzlerin zwischen Beliebigkeit und Machtbesessenheit. Deutschland agiert mit einer Mischung aus Verblendung und Überheblichkeit. „Wenn moralischer Größenwahn auf politische Unfähigkeit trifft, kommt dabei deutsche Außenpolitik seit dem Jahr 2015 heraus.“ Vahlefeld urteilt scharf über Angela Merkels Wirken...:


 

 
 
Stimmen Sie ab
Kann Deutschland die Währungshoheit innerhalb der EU zurück erlangen?